Letzten Samstag am ersten Adventwochenende war ich bei der Cookie Exchange Party von foodblogger.at dabei und habe dafür meine allerliebsten Lieblings- Kekse gebacken. Wie das ganze abgelaufen ist und was eigentlich eine Cookie Exchange Party ist erfährt ihr hier – KLICK-.

Nun zu meinen Lieblingskeksen. Vorweg verrate ich euch etwas, ich hasse Vanillekipferl. Okay, „hassen“ ist ein ziemlich böses Wort, aber ich mag sie einfach nicht. Und wenn euch das vielleicht schon einmal aufgefallen ist, auf einem Keksteller sind die Vanillekipferl meist in der Mitte über allen anderen Keksen platziert und es gibt sie immer in Massen. Vielleicht übertreibe ich jetzt einfach, aber ich glaube ich bin in der Hinsicht ein gebranntes Kind. 😉 Ich weiß – „first world problem“, aber es gibt hald einfach so viel bessere Kekse. Wie diese köstlichen Neujahrsbögen. Ich habe für diese Kekse ein originales Rezept von meiner Omi verwendet und dieses so umgewandelt, dass es vegan ist. Probiert sie aus, sie sind einfach köstlich! 🙂

neujahrsboegen-5

Zutaten:

  • 25 g Kokosfett
  • 120 g Haferflocken
  • 70 g Puderzucker
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 1 EL Kokosraspel
  • 100 g Kidneybohnenabtropfwasser (Dosenabtropfwasser)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 3 Oblaten (Größe: 122 x 202 mm)
  • Deko: vegane Schokolade und Zuckerperlen

Zubereitung:

Das Kokosfett in einer Pfanne zum schmelzen bringen. Die Haferflocken und 1 EL Puderzucker darin anrösten.

Wenn die Haferflocken Farbe annehmen die Pfanne vom Herd nehmen und die Mandeln, die Kokosraspel, sowie den Zimt beimengen und durchrühren. Die Masse muss nun auskühlen.

Währenddessen das Bohnenabtropfwasser zu Aquafaba weiterverarbeiten. Hierfür das Dosenabtropfwasser mit dem Zitronensaft und der Prise Salz zu steifem Schnee schlagen. Das dauert rund 10 Minuten.

Den Puderzucker vorsichtig nach und nach dem Schnee beimengen und weiter mixen bis eine glänzende, feste und steife Schneemasse entstanden ist.

Die ausgekühlte Haferflocken- Mandel- Kokos-Masse unter den „Aquafaba- Schnee“ heben.

Auf einem mit Backpapier belegten Backblech drei Oblaten auflegen und die Keksmasse darauf gleichmäßig verteilen.

Nun wird das Ganze bei 150°C Grad Umluft für 25 – 30 Minuten gebacken.

Die Kekse müssen aus dem Ofen, wenn sie beginnen goldbraun zu werden – so können sie am besten gebogen werden.

Die Oblaten direkt aus dem Ofen nehmen und in ca. 1,5 cm dicke Streifen schneiden (am besten mit einem wirklich scharfen Messer) und über ein Nudelholz legen. Kurz andrücken und in dieser Position auskühlen lassen. Wartet Mann/Frau zu lange, dann lassen sich die Kekse nicht mehr biegen – dann sind es hald Neujahrsstangerl. 😉

Wenn die Neujahrsbögen ausgekühlt sind, diese mit etwas geschmolzener veganer Schokolade bestreichen und mit Zuckerperlen garnieren.

Die Kekse in einer Metalldose aufbewahren (oder gleich verspeisen).

Guten Appetit und viel Spaß beim Backen. 🙂

 

Keine Kommentare möglich.