Schon wieder ist eine Woche um und die Frist für Einreichungen für den Austria Food Blog Award 2018 rückt immer näher. Ich dachte mir es wird langsam Zeit und hier gibt es nun mein erstes Rezept – ein Ofen-Karfiol mit Minzjoghurt. Der ist einfach so gut und simpel in der Zubereitung.

Manchmal wenn ich mir ein Rezept überlege, dann verbinde ich dieses mit bestimmten Gefühlen. Als ich mir das heutige Rezept überlegt habe, habe ich an einen Sommer-Urlaub denken müssen. Ein Urlaub mit den liebsten Menschen in einem kroatischen Ferienhaus. Die Luft riecht nach Salzwasser, der Tisch fürs Abendessen ist gedeckt, die Flammen der fast abgebrannten Kerzen flackern im warmen Wind, das Haus duftet nach gekochten Leckereien und alle sitzen zusammen am großen Tisch und genießen einfach nur den Moment. Die Tafel ist gefüllt mit Köstlichkeiten und darunter findet ebenso der Ofen-Karfiol seinen Platz. Die Röschen können einfach abgezupft, in Minzjoghurt getaucht und in den Mund gesteckt werden. Dazu gibt es einen harmonischen Weißwein mit leicht säuerlich-fruchtiger Note… Okay – Moment! Ob der beschriebene Wein hierzu passen würde kann ich nicht genau sagen, da ich mich mit Weinen nicht ganz so gut auskenne. Die Atmosphäre könnte aber genau so oder so ähnlich wie zuvor beschrieben aussehen. Ich liebe solche Stimmungsbilder einfach total! 😀 Der Karfiolkopf kann aber auch einfach zu einer Sommerparty mitgenommen werden oder es gibt dazu noch Ofengemüse und man/frau verspeist alles zusammen an einem verregnetem Montagabend.

Na? Hast du jetzt Lust auf einen Ofen-Karfiol bekommen? Dann gibt es jetzt hier das Rezept für dich. 🙂 Das Ausprobieren lohnt sich und ich finde es hebt den Karfiol auf ein ganz neues Level.

Zutaten für 2 Personen:

  • (Fladen-)Brot, Weckerl, etc.
Für den Karfiol:
  • 1 ganzen Karfiol
  • 4 Knoblauchzehen
  • 5 EL Kokosöl
  • ½ TL Paprikapulver geräuchtert
  • ½ TL Paprikapulver edelsüß
  • ½ TL Kurkuma
  • Salz und Pfeffer
Für das Minzjoghurt:
  • 100 g Joghurt (z.B. Cashew- Joghurt oder tierisches Joghurt)
  • eine halbe Handvoll Minzblätter
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Den Karfiol von seinen Blättern befreien, waschen und als Ganzes in ausreichend Salzwasser bissfest kochen. Währenddessen das Kokosöl erwärmen bis es flüssig ist, Salz, Pfeffer, Kurkuma und die zwei Paprikapulver hinzugeben und gut verrühren.

Den Karfiolkopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit der zuvor zubereiteten Marinade gut einpinseln/einreiben. Die Konblauchzehen schälen und auf der Unterseite (Strunkseite) zwischen die Röschen schieben.

Den marinierten Karfiolkopf mit der Strunkseite nach unten auf das Backblech setzen und im Ofen bei 180°C Umluft für rund 30 – 40 Minuten goldbraun backen (je nach gewünschtem Bräunegrad).

In der Zwischenzeit die Minze hacken und mit dem Joghurt vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn der Karfiol fertig ist, gemeinsam mit (Fladen-)Brot, Weckerln, etc. servieren.

Guten Appetit! 🙂

P.S. Die Karfiolblätter nicht wegschmeißen! Daraus kann ganz einfach eine leckere Suppe zubereitet werden.

 

Keine Kommentare möglich.