Wegen Krankheit, gibt es Sandwich- Montag erst am Dienstag! 😉

Curry, Kurkuma, Zimt, Ingwer, Nelken und vieles mehr – all das ist für mich indisch. Dazu noch verschiedene Nüsse, Kerne und Linsen… Hmm.. Etwas exotisch und wirklich köstlich. Die Zubereitung dauert hier etwas länger, aber es lohnt sich! Leider für Nussallergiker nicht geeignet! 😉

 

Indische Pute mit Linsen
Guten Appetit!

Zutaten für 2 Personen:  

  • 1 Ciabatta zum Fertigbacken
  • 2 Putenschnitzel (gesamt ca. 250 – 300g)
  • Spinatblätter
  • 1 große Karotte
  • 4 Salatblätter
  • 60g Cashew Kerne
  • 1 EL geriebene Mandeln
  • 1 TL Sesamkörner
  • 3 EL + ein bisschen Öl
  • 200g Linsen aus der Dose
  • 1/8l Naturjoghurt
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Zitronensaft
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Currypulver, Zimt, Muskatnuss, gemahlener oder frischer Ingwer, Nelken, Kurkuma, Chili

 

Zubereitung (ca. 35 Minuten):

Zu Beginn produzieren wir eine indische Würzsauce.

3 EL Öl (ich nehme hier gerne 2 EL Sesamöl und 1 EL Rapsöl) mit den Gewürzen (½ TL Currypulver – von den anderen Gewürzen je eine gute Prise), den Cashew Kernen, dem Sesam, den geriebenen Mandeln, 1 TL Zitronensaft und dem Honig pürieren. Vorsicht, zu Beginn könnte das Pürieren der Cashew Kerne mit den anderen Zutaten etwas schwierig sein! Die Würzsauce muss nicht vollkommen cremig sein – ein paar Nussstückchen lockern die ganze Sache auf!

Das Fleisch in 1,5 cm dicke Streifen schneiden und mit der Würzsauce marinieren. Die Karotte in längliche Scheiben (ca. 3- 4 mm dick) schneiden.

Danach das Ciabatta laut Verpackung aufbacken. Die Karotten bissfest im gesalzenen Wasser kochen. Die abgetropften Linsen mit dem Naturjoghurt vermengen und mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft (ca. ½ Tl Zitronensaft) abschmecken.

Das Fleisch in einer beschichteten Pfanne auf beiden Seiten braun anbraten. Hier wird kein weiteres Öl benötigt, da die Würzsauce schon sehr viel Öl beinhaltet.

Die Karotten in ein bisschen Öl in der Pfanne anbraten. Den Spinat ebenfalls dazu geben und mit Salz, Pfeffer und etwas Currypulver würzen. Zum Schluss etwas Zitronensaft (ca. ½ TL) hinzufügen.

Das Ciabatta befüllen und einfach schmecken lassen!

Guten Appetit!

Keine Kommentare möglich.