Ich kann mein Glück kaum glauben. Manchmal probiere ich neue Rezepte zig Male aus. Ändere die eine Zutat oder lasse etwas ganz weg. Diesmal habe ich es einfach probiert und „voilá“ es hat geklappt. Nun gut, so neu war das Rezept eigentlich gar nicht. Ich habe nämlich das Biskuitrouladenrezept meiner Oma in eine vegane Alternative umgewandelt. Diese lässt sich super einrollen, bricht nicht und es riecht sogar beim Backen ein bisschen nach Biskuit. 😀 Da das Ganze so gut geklappt hat, habe ich es gleich nochmal gebacken. Mein Fazit: Ich habe nun zwei vegane Biskuitrouladen zu Hause und genieße den schönen Feiertag! 😉

biskuitroulade-3

Zutaten für eine Roulade:

  • 70 g ungesüßtes Apfelmus
  • 35 g geschrotete Leinsamen
  • 200 g Kichererbsen- Abtropfwasser (z.B. von Dosen- Kichererbsen)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Puderzucker
  • 150 g Weizenmehl
  • 1 TL Natron
  • 20 g Maisstärke
  • ca. 5 EL Marmelade
  • etwas Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Die Leinsamen mit dem Apfelmus vermengen und beiseitestellen.

Anschließend das Mehl, das Natron und die Maisstärke miteinander vermengen und ebenso beiseitestellen.

Das Kichererbsen- Abtropfwasser wird nun zu Aquafaba weiterverarbeitet. Hierfür das Abtropfwasser mit dem Zitronensaft und der Prise Salz steif schlagen. Das dauert mitunter ein paar Minuten. Wenn der „Schnee“ steif ist, gut zwei Drittel des Puderzuckers langsam einrieseln lassen und weiterhin mixen. Anschließend den „Schnee“ für später beiseitestellen.

Die Leinsamen- Apfelmus- Masse fein pürieren und den restlichen Puderzucker hinzugeben. Anschließend mit dem Handrührgerät für rund eine Minute kurz mixen. Damit später alles leichter untergehoben werden kann, einfach 3 – 4 EL vom „Schnee“ zur Leinsamen-Apfelmus- Masse geben und vorsichtig verrühren.

Nun wird alles unter den steifen „Schnee“ gehoben. Hierbei ist es wichtig, dass die Leinsamen- Apfelmus- Masse, sowie die trockenen Zutaten auf mehreren Etappen untergehoben werden. Ich habe es in drei Schritten gemacht. Also immer ein Drittel Mehl und ein Drittel der Leinsamen- Apfelmus-Masse gleichzeitig unterheben. Zum Schluss wird der Biskuitteig ein wenig an Volumen verloren haben, dies ist aber nicht so schlimm. 😉

Den Teig nun auf einem Backpapier gleichmäßig rechteckig (ungefähr 28 cm x 25 cm) verteilen und anschließend bei 200°C Ober- und Unterhitze für rund 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit ein Geschirrtuch auf einer geraden Oberfläche ausbreiten und mit etwas Puderzucker gut bestreuen.

Wenn der Biskuitteig fertig gebacken ist, diesen  mit der Oberseite auf das gezuckerte Geschirrtuch stürzen und das Backpapier vorsichtig entfernen. Nun zügig mit der Marmelade bestreichen und mithilfe des Tuches langsam einrollen. Die Biskuitroulade eingerollt im Tuch auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen und aufschneiden.

Guten Appetit! 🙂

Hinterlasse einen Kommentar