Die Erdbeere zählt ja mitunter für mich zu den „Königinnen der Früchte“. Diese kleinen, roten, süßen Köstlichkeiten haben es mir einfach angetan. Da im Mai die Erdbeerensaison beginnt, habe ich ein leichtes, veganes Schichtdessert mit diesem Früchtchen kreiert. Und ja, es ist wieder ein veganes Dessert – aber HALT! Mann/Frau kann es auch ganz einfach „nicht-vegan“ zubereiten – hierfür einfach normales Joghurt und z.B. Topfen oder griechisches Joghurt anstelle von Sojajoghurt und Seidentofu verwenden. 😉 BTW (weil ich nun schon öfters gefragt wurde) ich bin keine Veganerin geworden, aber ich experimentiere gerne mit neuen Zutaten herum und daher gibt’s im Moment hald einfach ein paar vegane Desserts und Köstlichkeiten. 😀

schichtdessert-7

Zutaten für 4 Gläser à 150 ml:

  • 170  g Seidentofu
  • 170 g Sojajoghurt natur
  • 170 g frische Erdbeeren
  • 80 g vegane Erdbeerenschokolade
  • 10 g Kokosraspel
  • 6 Stück  vegane „Butterkekse“ – z.B. diese hier >KLICK<
  • 1 Beutel Chai Rooibos Tee – z.B. dieser hier >KLICK<
  • 1 TL Rum
  • eventuell 1 TL Puderzucker
  • Deko: Kekse, Backkakao, frische Erdbeeren

Zubereitung:

125 ml Wasser zum kochen bringen und den Teebeutel darin für rund 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend auskühlen lassen und den Rum hinzugeben.

Währenddessen den Seidentofu mit dem Sojajoghurt verrühren und glatt pürieren.

Die Schokolade erwärmen (z.B. über dem Wasserbad) und wenn diese geschmolzen ist, zur Tofu- Joghurt- Masse geben und unterrühren. Wenn die Masse zu wenig süß ist, einfach ein bisserl Puderzucker hinzugeben.

Die Erdbeeren klein würfelig schneiden und mit den Kokosraspeln vermengen.

Nun wird alles in den Gläsern geschichtet. Zuerst kommt eine Schicht Creme in die Gläser. Anschließend die Kekse kurz in den Tee tunken und auf die Creme legen. Die Erdbeeren auf den Keksen verteilen und diese wiederum mit getränkten Keksen toppen. Zum Schluss mit einer Schicht Creme abschließen. Für mind. 2 Stunden kalt stellen. Mit etwas zerbröselten Keksen, Backkakao und frischen Erdbeeren garnieren.

Guten Appetit! 🙂

 

Hinterlasse einen Kommentar