Heute gibt es eine spätsommerliche, süße Versuchung auf dem Blog. Im Mittelpunkt stehen diesmal köstliche Sonnenblumenkerne. Meiner Meinung nach werden diese wirklich unterschätzt. Egal ob auf Brot, in Sugo- Saucen, Weckerl oder sonst wo… sie sind meines Erachtens ein richtig toller Energie- Lieferant. 🙂 Darum habe ich sie heute zu gekühlten Energiekugerln verarbeitet.

baellchen-5

Zutaten für 7 Kugeln:

  • 50 g Datteln ohne Stein
  • 70 g Sonnenblumenkerne
  • 30 g geriebene Haselnüsse
  • 1 gehäufter EL Kakao (Backkakao)
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 2 – 3 Rippen dunkle Schokolade
  • 2 TL Kokosöl

Zubereitung:

Die Datteln über Nacht in Wasser einlegen.

Das Wasser abgießen und die eingeweichten Datteln mit den Sonnenblumenkernen, dem Zimt und dem Kakao fein pürieren. Anschließend die geriebenen Haselnüsse „einkneten“. Sollte der Teig noch zu feucht sein, einfach ein paar mehr Haselnüsse hinzugeben.

Aus dem „Teig“ gleich große Kugeln formen und für rund 2 Stunden einfrieren.

Die dunkle Schokolade zusammen mit dem Kokosöl im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Das Ganze glatt miteinander verrühren und die Sonnenblumenkern- Bällchen darin tunken. Wenn gewünscht, so können die Kugerl zuvor noch auf Zahnstocher aufgespießt werden. Die Bällchen mit geriebenen Nüssen, Sesam, etc. dekorieren und nochmals solange kühlen, bis die Schokolade erhärtet ist.

Guten Appetit! 🙂

P.S.: Für die Deko kann auch einfach Backkakao, weiße Schokolade, Mohn, getrocknete Fruchtstücke, etc. verwendet werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! 😉

Hinterlasse einen Kommentar