Eine meiner liebsten Jahreszeiten ist der Herbst (das habe ich sicher schon in irgendeinem Blogbeitrag verraten). 🙂 Die Blätter der Bäume verwandeln sich von Grün in verschiedene Rostbraun- Orange- Töne, die Temperaturen laden zu Tee und dicken Wollpullis ein und es kommt mir so vor, als würde die Hektik des Sommers (ich empfinde den Sommer irgendwie immer ein bisschen stressig) langsam abnehmen.

Der Herbst stimmt mich ebenso meist nachdenklich, da das Jahr beinahe um ist und ich mich frage, was habe ich bis jetzt erreicht? Habe ich meine Vorhaben – ich nehme mir immer vor, dass ich mir nichts zu Silvester vornehmen, murmle jedoch trotzdem jedes Jahr aufs Neue irgendwelche Vorsätze vor mir her, während ich das obligatorische Glas Sekt mit meinen Liebsten genieße. Nunja, habe ich nun meine Vorhaben bzw. Vorsätze umgesetzt bzw. erfüllt?

linsen

Ganz klar – ich denke NICHT. Das ist aber auch nicht so schlimm, denn irgendwie wäre es auch langweilig, wenn ich während eines Jahres nur versuchen würde, irgendwelche selbst gesetzten Ziele zu erreichen, die mir in den Sinn gekommen sind, als ich wahrscheinlich ein bisschen angedüselt war. Noch mal auf den Herbst zurückkommend – ich versuche die Zeit zu genießen, die Farbenpracht der Natur einzufangen und das Leben nicht immer ganz so ernst zu nehmen. 😉 Neben einer Tasse Tee kann auch ein köstliches Sandwich in geselliger Runde zur Entspannung einladen – wie wäre es also mit einem Linsendip- Sandwich?

linsen-1

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Scheiben Kornbrot
  • 70 g rote Linsen
  • 200 ml Wasser
  • 3 EL Pflanzenöl (z.B. Rapsöl)
  • etwas Chili
  • ½ TL Gemüse- Suppenwürze (z.B. die von Sonnentor)
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 6 Cocktailtomaten
  • etwas Schnittlauch
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Die Linsen und das Wasser in einen Topf geben und zum Köcheln bringen. Die Suppenwürze hinzugeben und einrühren. Nun alles solange auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis die Linsen gar sind und der Großteil des Wassers verkocht ist. Achtung: Die Linsen können schnell anbrennen, wenn das Wasser bereits vollkommen verkocht ist. Anschließen die Linsen vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Die nun ausgekühlten Linsen mit dem Öl, etwas Chili und dem Paprikapulver fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Cocktailtomaten waschen und halbieren. Den Schnittlauch ebenso waschen und fein schneiden.

Das Brot toasten und mit dem Linsendip bestreichen. Mit den Cocktailtomaten und dem Schnittlauch toppen.

Guten Appetit! 🙂

 

Hinterlasse einen Kommentar