Manchmal schmecken sie erdig, manchmal sind sie fleckig, manchmal sind sie richtig scharf und eigentlich leiten sie immer den Frühling bzw. Sommer ein. Ja, die Rede ist von den köstlichen, pinken Radieschen (es gibt sie aber auch in anderen Farben 😉 ). Ich bin mir sicher, jeder/jede kennt Butterbrot mit Radieschen oder Radieschen in Salaten oder Aufstrichen. Doch man/frau kann Radieschen auch erwärmen, anbraten und daraus eine leckere Suppe zubereiten. Die Suppe hat eine feine Radieschen- Kohlrabi- Note, ist jedoch keinesfalls scharf. 🙂

radieschensuppe-3

Zutaten für 3 – 4 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 400 g Radieschen
  • 100 g Kohlrabi
  • 600 ml Wasser
  • 200 ml Milchprodukt (z.B. Obers, Milch, etc.)
  • 2 gehäufte EL Mehl
  • 1 TL Rotweinessig
  • 1 TL gehackte Liebstöckelblätter
  • etwas Öl
  • Salz & Pfeffer
  • Deko: Rote Rüben Chips, Fenchelgrün, Grissini

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen, klein würfeln und in etwas Öl in einem hohen Topf anbraten. Die Radieschen waschen, vierteln und den Kohlrabi schälen. Den Kohlrabi in daumendicke Stücke schneiden. Die Gemüsestücke in den Topf zu den Zwiebelwürfeln geben und dünsten lassen. Wenn der Zwiebel glasig ist, das Mehl hinzugeben und für rund 1  – 2 Minuten weiter anbraten.

Den Topfinhalt mit dem Wasser aufgießen, die Liebstöckelblätter, sowie Salz und Pfeffer hinzugeben. Alles solange köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.

Die fast fertige Suppe nun pürieren. Das Milchprodukt hinzugeben und solange pürieren, bis eine glatte und cremige Konsistenz erreicht ist. Mit dem Rotweinessig, etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte die Suppe zu dünn sein, so kann man/frau mit etwas Maizena zusätzlich binden. Tipp: Wenn die Farbe kräftiger sein soll, einfach ein paar Rote Rüben Chips in die Suppe geben und nochmals alles fein pürieren.

Guten Appetit! 🙂

2 Kommentare

  1. Die Fotos schauen super aus, und das Rezept klingt spannend 😊! Ich verwende Radieschen auch immer nur roh, die Suppe möchte ich unbedingt ausprobieren, danke für den Tipp!
    Liebe Grüße Sylvia

    • Liebe Sylvia,
      Vielen lieben Dank für deine lieben Worte und gutes Gelingen. 🙂

      Liebe Grüße
      Tina

Hinterlasse einen Kommentar