Kategorie

SALZIG

Kategorie

vegane, glutenfreie Kürbis- Süßkartoffelgnocchi und die Liebe zum Experimentieren

Vertrage ich jetzt auf einmal kein Gluten mehr oder warum sind diese Gnocchi glutenfrei? Ich bin mir sicher, vielleicht hat sich das der eine oder die andere gerade gefragt. Ich habe keinerlei Probleme mit Gluten, vertrage es recht gut (ganz normal würde ich sagen), aber ich probiere gerne neue Sachen aus. Ja, eigentlich würde ich schon fast sagen, ich experimentiere richtig gerne mit Lebensmitteln. Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen verschwenderisch, aber ich kann dich beruhigen – es wandert nichts in die Tonne. Mein Freund ♥ tut mir ja eh ein bisschen leid, denn es wird alles gegessen – egal ob es gelungen ist oder ob es nicht gelungen ist. Ich glaube auch, dass ich diese Liebe zum Experimentieren bereits sehr früh als Kind entwickelt habe – speziell in puncto Essen. Früher, das ist jetzt sicherlich schon 15 Jahre her, hatten wir zu Hause am Land im Garten drei Laufenten. Wunderschöne…

Zucchinicremesuppe mit Hirsebällchen und Suppengeflüster

Herbst ist meiner Meinung nach nicht nur Tee-, sondern auch Suppenzeit. Ich bin ja so sein Mensch, ich könnte aus fast allem Suppen machen. Egal welches Gemüse (oder manchmal auch Obst) – irgendwie hat schon so einiges seinen Weg in meinen Suppentopf gefunden. 🙂 Bevor ich meine schulische Laufbahn in der Tourimusschule begonnen habe, dachte ich mir immer, dass die Zubereitung einer Suppe doch nicht allzu schwer sein kann. Nunja, ich wurde eines Besseren belehrt. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie unser Kochlehrer vorne an der kleinen Holztafel stand und mit Kreide die Zutaten für eine Gemüsebouillon (Gemüsesuppe) notierte oder einfach generell die Unterschiede zwischen Fond, Bouillon (Suppe) und Consommé (Kraftsuppe) erklärte. Meinen Kochlehrer höre ich heute noch sagen „Salz, schwarze Pfefferkörner, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Wurzelgemüse und je nach Wunsch Fleisch- oder Fisch(reste) sind die Grundzutaten für jeden Fond. Wird braune Zwiebelschale hinzugegeben so ist das Ergebnis eine Bouillon“. Natürlich…

Linsenbolognese mit Zoodles (vegan)

Sommerlicher kann ein Gericht kaum sein (meiner Meinung nach). Köstliche Linsen in einer feinen Tomatensauce gegart und dazu knackige Zucchininudeln (Zoodles). Noch dazu ist das Ganze vegan – wer das nicht möchte, der/die kann sich ja zum Schluss noch eine größere Menge geriebenen Hartkäse oder Mozzarella drauf geben. Was ich an diesem Gericht am liebsten mag, sind die Zoodles. Die gehen so schön schnell, sind leicht bekömmlich und zaubern Farbe aufs Teller. 🙂 Zutaten für 2 Portionen: 1 große Zucchini 60 g rote Linsen 1 große Fleischtomate 2 EL Tomatenmark 1 große Karotte ½ Zwiebel 50 g Sonnenblumenkerne optional: 2 Blätter vom Stangensellerie etwas Knoblauch etwas Öl Salz & Pfeffer Zubereitung: Die Zwiebel fein würfelig schneiden. Die Karotte anschließend grob raspeln. Die Linsen unter fließendem Wasser gut waschen. Die Fleischtomate in mittelgroße Würfel schneiden. Den Knoblauch fein hacken. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel, sowie die Linsen, den…

Zucchinibällchen mit Pesto und Knoblauch- Brot

Die Zucchini ist ein richtiger Alleskönner in der Küche. Egal ob süß oder pikant – ich mag sie. Heute gibt es quasi einen leckeren und sommerlichen Zucchinibällchensalat. Ich finde ja sowieso, dass Gemüse, welches mit dem Perlausstecher ausgestochen wurde, gleich appetitlicher aussieht. Und wenn dann noch Pesto im Spiel ist, ja dann bin ich definitiv hin und weg. 😀 Zutaten für 2 Personen (als Vorspeise): 1 mittelgroße Zucchini 3 Scheiben dunkles Brot etwas Öl etwas Knoblauch Abrieb einer Zitrone Für das Pesto: 80 g Öl (z.B. Olivenöl, Rapsöl, etc.) 40 g Basilikumblätter 30 g Sonnenblumenkerne 15 g Parmesan Salz und Pfeffer etwas Zitronensaft Zubereitung: Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Mit einem Perlausstecher Kügelchen aus der gewaschenen Zucchini ausstechen. Eventuell die Zucchini zuvor schälen, wenn die Schale bitter schmeckt. Die Kügelchen anschließend in Salzwasser bissfest kochen und mit kaltem Wasser abschrecken. In der Zwischenzeit wird das Pesto zubereitet. Hierfür die Basilikumblätter mit dem…

Frischkäse- Bachsaibling- Spaghetti

Ich habe meinen Blog letzte Woche wirklich stiefmütterlich behandelt. Eigentlich hatte ich das nicht vor (wer macht das auch schon absichtlich?), aber mein Zeitmanagement hat etwas versagt. Ich bin ehrlich, ich habe die letzte Seminararbeit für’s 4. Semester unterschätzt und habe gefühlte 10000 Jahre gebraucht, um diese fertigzustellen. ABER – nun ist sie fertig, hochgeladen, das 4. Semester ist somit vorbei und das wird mit leckeren Aufstrich- Nudeln gefeiert. 😀 Das Rezept ist wirklich simpel und schmeckt einfach köstlich. Zutaten für 2 Personen: 140 g Dinkel- Vollkornnudeln ½ Zucchini 1 Zwiebel 150 g Frischkäse natur 2 EL gehackte Petersilie 150 g geräuchertes Bachsaiblingfilet etwas Öl Salz und Pfeffer etwas Nudelwasser Zubereitung: Die Zucchini waschen und mit einem Gemüsespiralschneider in Gemüsespaghetti verwandeln. Anschließend beiseitesetellen. Die Zwiebel würfeln und in etwas Öl in einer beschichteten Pfanne glasig anbraten. Anschließend den Frischkäse hinzugeben und diesen schmelzen lassen. Den Bachsaibling in kleine bis mittlere…

Kräuterpancakes mit Zwiebel- Tomatentopping und Parmesanhippe

Ein Sonntag ohne Pancakes ist machbar, aber nur halb so schön. 😀 Scherz beiseite. Ich mache mir nicht jeden Sonntag Pancakes – eigentlich mache ich mir nur sehr selten welche. Wenn ich mir jedoch welche mache, dann gerne verschiedene. Diesmal habe ich pikante Pancakes mit Kräutern, Tomaten, Zwiebel und Parmesan probiert und OMG sind die lecker. :-O Die Rezeptur kann auch ganz einfach in süße Pancakes umgewandelt werden – einfach die „pikanten Zutaten“ weglassen und z.B. mit frischen Früchten toppen. ♥ Zutaten: Für 15 Pancakes (Ø ~ 7 cm): 100 g Milch 80 g Dinkelmehl 1 Ei 1 Eiweiß ca. 1 EL gehackte Kräuter (z.B. Petersilie, Thymian, etc.) ¼ TL Backnatron etwas Öl Muskatnuss Salz und Pfeffer Für das Topping: 6 Datteltomaten 1 Zwiebel etwas Öl 1 TL Zucker 1 EL Zitronensaft Salz und Pfeffer Für die Parmesanhippe: geriebener Parmesan Zubereitung: Das Ei trennen und zum nun getrennten Eiweiß das zweite…

Tandoori Huhn mit Erdnussreis & Brokkoli

Ich habe mich verliebt. Ja richtig gelesen und zwar in den Geschmack von Tandoori. ♥ Und weil es schon wirklich laaaange kein richtiges Fleischgericht mehr auf meinem Blog gab, gibt es heute eines. Knuspriges Tandoori Huhn mit Erdnussreis und Brokkoli. Das klingt nicht nur lecker, das war es auch. 😉 Ich muss auch sagen, ich bin ein Fan von Essen, das schnell geht – oder wo man/frau nicht 3, 4, 5 Töpfe anpatzen muss – also ist dieses Rezept ideal für alle, die nicht gerne abwaschen. 🙂 Zutaten für 2 Personen: 2 Hühnerkeulen (von glücklichen Hendln) 1 Brokkoli 1 EL Öl 3 EL Tandoori Gewürzmischung 80 g Reis 40 g Erdnüsse (ungesalzen) ca. 1 TL Sojasauce 2 Stangen Frühlingszwiebelgrün Salz und Pfeffer Zubereitung: Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen. Die Hühnerkeulen waschen, trocken tupfen und das Fleisch auf der Unterseite (nicht auf der Hautseite) so aufschneiden bzw. einschneiden, dass der Knochen…

Radieschen- Kohlrabi- Suppe

Manchmal schmecken sie erdig, manchmal sind sie fleckig, manchmal sind sie richtig scharf und eigentlich leiten sie immer den Frühling bzw. Sommer ein. Ja, die Rede ist von den köstlichen, pinken Radieschen (es gibt sie aber auch in anderen Farben 😉 ). Ich bin mir sicher, jeder/jede kennt Butterbrot mit Radieschen oder Radieschen in Salaten oder Aufstrichen. Doch man/frau kann Radieschen auch erwärmen, anbraten und daraus eine leckere Suppe zubereiten. Die Suppe hat eine feine Radieschen- Kohlrabi- Note, ist jedoch keinesfalls scharf. 🙂 Zutaten für 3 – 4 Personen: 1 Zwiebel 400 g Radieschen 100 g Kohlrabi 600 ml Wasser 200 ml Milchprodukt (z.B. Obers, Milch, etc.) 2 gehäufte EL Mehl 1 TL Rotweinessig 1 TL gehackte Liebstöckelblätter etwas Öl Salz & Pfeffer Deko: Rote Rüben Chips, Fenchelgrün, Grissini Zubereitung: Die Zwiebel schälen, klein würfeln und in etwas Öl in einem hohen Topf anbraten. Die Radieschen waschen, vierteln und den Kohlrabi…

kalte Gemüsesuppe

Hast du eine schöne Grillerei am langen Wochenende geplant? Ja? Und wie ist das bei dir/euch so? Bei uns gibt es eigentlich keine Vorspeise vor dem Grillen. Eigentlich schade, denn ich liebe Vorspeisen, Suppen & Co. Um diese Lücke ausfüllen zu können und passend für das schöne Sommerwetter, habe ich heute eine kalte Gemüsesuppe in petto.  Dabei muss ich fast schmunzeln, denn wie ich alles geschnippelt habe, habe ich mich gefragt, was denn eigentlich der Unterschied zwischen einem gemüselastigen Smoothie und einer kalten Gemüsesuppe ist. Tja, keine Ahnung, vielleicht weißt du es ja. 😉 Zutaten für 2 Personen: 150 g Tomaten (ohne Strunk, ohne Kerne) 150 g Paprika (ohne Strunk, ohne Kerne) 200 g Gurke (nicht geschält, ohne Kerne) 10 g Frühlingszwiebel 1 Knoblauchzehe 2 EL Semmelbrösel 1 EL Zitronensaft 1 EL Öl (z.B. Rapsöl) 10 g Basilikumblätter 1 TL gehackte Liebstöckelblätter Salz und Pfeffer Zubereitung (ca. 15 Minuten + 30…

Buttermilchpizza mit Spargel

So eine selbstgemachte Pizza hat schon was. 🙂 Ich habe erst eine Diskussion mit meinem ❤ geführt, ob der Pizzaboden besser ist, wenn er dünner oder eben dicker ausgerollt ist. Wir sind zu keinem Ergebnis gekommen, denn die Pizza hat so und so gut geschmeckt. Das heutige Teigrezept ist quasi ein Basic- Rezept und kann nach Lust und Laune belegt werden. Ich habe hier eine Spargel-Variante für euch zusammengestellt. Zutaten für 3 Pizzen: Für den Pizzateig: 500 g Mehl (ich nehme 350 g Dinkelmehl und 150 g Dinkelvollkornmehl) 6 g Trockengerm 1 EL Öl (z.B. Rapsöl) 1 TL Salz 1 EL getrocknete mediterrane Kräuter 100 ml lauwarme Buttermilch 200 ml lauwarmes Wasser etwas Mehl zum Ausrollen Für den Belag: Tomatensauce (einfach pürierte Tomaten) 250 g grüner roher Spargel 250 g Mais schwarze Oliven 250 g Käse (z.B. Emmentaler) 3 Handvoll Rucola 1 Zwiebel Salz und Pfeffer Zubereitung: Für den Teig die…